Organisation

Vorentscheidungen und ein grosses Finale

Während der Fondue-WM werden Profis und Amateure für Vorentscheidungen und ein Finale miteinander konfrontiert sein. Eine professionnelle Jury und eine Amateur-Jury werden sie beurteilen.

Die Fondues werden unvoreingenommen bewertet, basierend auf einer Degustation und gleichem Wein nach folgenden fünf Kriterien : Geschmack, Aussehen, Konsistenz, Homogenität, Gesamteindruck. Das Ziel ist, möglichst viele Punkt auf einer Skala von 20 zu erreichen.

Die Vorentscheidungen finden am Morgen (11 h - 15 h) in den von den Weinbauern von Tartegnin zur Vergügung gestellten Kellern statt. Qualifiziert für das Finale werden die Konkurrenten mit dem Fondue mit der besten Note pro Kategorie und pro Keller.

Das Finale findet am Nachmittag (18 h - 19 h) im Festzelt statt. Die Fondues der Finalisten werden von der professionnellen Jury bewertet. Die drei Ersten jeder Kategorie gewinnen einen von den Fondue-WM-Partnern offerierten Preis.